Schuldentilgung

Der Testamentsvollstrecker hat – vor der Teilung – Schulden nur unter folgenden Voraussetzungen zu tilgen:

  • Fälligkeit
  • Sofern und soweit es eine gute Verwaltung verlangt
  • Steuerschulden, insbesondere aus der Zeit vor dem Tode des Erblassers
  • Erbgangsschulden.

Kein Tilgungsrecht besteht für:

  • (ungekündigte) Darlehensschulden
  • (nicht fällige) Grundpfandschulden.

Vorbehalten bleiben und zu beachten sind sodann folgende erbrechtliche Verfahrenseinschränkungen:

  • Schuldensicherstellungsrecht der Erben nach ZGB 610 Abs. 3
  • Amtliche Liquidation

Drucken / Weiterempfehlen: